Presentations of the Capital4Health consortium 

ACTION for men

  • 09/2018 Metz B, Sauter A, Curbach J, Strobl H, Tittlbach S, Loss J. Multiplikatoren in Gemeindearbeitskreisen – Motive verschiedener Akteure in der partizipativen Planung und Umsetzung von Bewegungsangeboten (angenommen als Vortrag). 53. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention, Dresden, 12.- 14.09.2018.
  • 12/2017 Metz B, Sauter A, Curbach J, Strobl H, Tittlbach S, Loss J. Gemeindearbeitskreise zur Entwicklung von Aktivitätsangeboten für Männer 50+: Chancen und Herausforderungen. Tagung Gesundheit im Herbst des Lebens – Psychosoziale Aspekte der Gesundheit im Alter, München, 04.12.2017
  • 09/2017 Strobl H, Warrelmann B, Loss J, Tittlbach S. Partizipative Aktionsforschung zur Förderung des Bewegungsverhaltens von Männern 50 plus im kommunalen Setting. dvs-Hochschultag, München, 13.- 15.09.2017
  • 09/2017 Strobl H, Warrelmann B, Loss J, Tittlbach S. Action for men – Participatory action research for physical activity promotion of men aged 50 plus. Congress of the European College of Sport Science, Bochum, 05.-08.07.2017.
  • 03/2017 Warrelmann B, Strobl H, Tittlbach S, Loss J. Etablierung von Gemeindearbeitskreisen zur Förderung körperlich-sportlicher Aktivität von Männern über 50 Jahre. Kongress Armut und Gesundheit, Berlin, 16.- 17.03.2017
  • 11/2016 Warrelmann B, Strobl H, Tittlbach S, Loss J. Community task forces to increase physical activity: chances and pitfalls in a German study, 2015-16, 9th European Public Health Conference, Wien, 09.-12.11.2016, Abstract erschienen in: Eur J Public Health 2016, 11(2), 166-170, DOI: 10.1093/eurpub/ckw174.257
  • 09/2016 Warrelmann B, Strobl H, Tittlbach S, Loss J. Barrieren und Motive hinsichtlich körperlich-sportlicher Aktivität von Männern 50 Jahre und älter – Eine qualitative Studie. 51. Wissenschaftliche Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention (DGSMP), Essen, 14.-16.09.2016, Abstract erschienen in: Das Gesundheitswesen 2016, 78 – A21, DOI: 10.1055/s-0036-1586531
  • 09/2016 Warrelmann B, Strobl H, Tittlbach S, Loss J. Etablierung von Gemeindearbeitskreisen zur Förderung körperlich-sportlicher Aktivität von Männern über 50 Jahre – erste Ergebnisse. 51. Wissenschaftliche Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention (DGSMP), Essen, 14.-16.09.2016, Abstract erschienen in: Das Gesundheitswesen 2016, 78 – A22, DOI: 10.1055/s-0036-1586532
  • 09/2016 Strobl H, Warrelmann B, Loss J, Tittlbach S. Motivationale Voraussetzungen für körperlich-sportliche Aktivität von Männern 50 plus im Erwerbsleben und im Ruhestand. Jahrestagung der Kommission Gesundheit sowie Sport und Raum der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft, Karlsruhe, 22.-23.09.2016.
  • 07/2016 Strobl H, Warrelmann B, Loss J, Tittlbach S. Action for men: Perceived reasons for and barriers to participating in physical activity in men aged 50 plus. Congress of the European College of Sport Science, Wien, 06.- 09.07.2016
  • 11/2016 Warrelmann B, Strobl H, Tittlbach S, Loss J. Community task forces to increase physical activity: chances and pitfalls in a German study, 2015-16, 9th European Public Health Conference, Wien, 09.-12.11.2016, Abstract erschienen in: Eur J Public Health 2016, 11(2), 166-170, DOI: 10.1093/eurpub/ckw174.257
  • 09/2015 Strobl H, Warrelmann B, Loss J, Tittlbach S. Action for men: Bedürfnisse, Barrieren und Motivation hinsichtlich körperlich-sportlicher Aktivität von Männern 50 plus. dvs-Hochschultag, Mainz, 30.09.-02.10.2015

health.eduPLUS

  • Lutz, M., Brandl-Bredenbeck, H.P., Hapke, J., Töpfer, C. & Sygusch, R. (2018). The topic ‘Health’ in PETE in Bavaria, Germany – cooperative planning and changes in attitudes and mindsets ́. AIESEP World Congress  2018. Abstracts. Edinburgh. Abrufbar unter: http://programme.exordo.com/aiesep2018/delegates/presentation/280/
  • Ptack, K. & Tittlbach, S. (2018). Pedagogical state of knowledge about health as a topic in physical education – a literature review. International Journal of Physical Education (2), 28–41.
  • Ptack, K., Strobl, H., Töpfer, C., Sygusch, R., Tittlbach, S. (2018). Sportbezogene Gesundheitskompetenz von Schülerinnen und Schülern. In: Universität Chemnitz (Hrsg.): Abstractband zur 31. Jahrestagung dvs- Sektion Sportpädagogik. Bewegung, Digitalisierung und Lernen im Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen. 31.05. bis 02.06.2018 in Chemnitz (S. 35-37). Chemnitz: o.V.
  • Ptack, K., Strobl, H., Töpfer, C., Sygusch, R. & Tittlbach, S. (2018). Health.edu – Sport-related health competence of pupils. In: AIESEP World Congress 2018. Abstracts. – Edinburgh.
  • Ptack, K., Strobl, H., Töpfer, C., Sygusch, R. & Tittlbach, S. (2018). Health.edu – Sport-related health competence of pupils. AIESEP World Congress 2018. Abstracts. Edinburgh.
  • Tittlbach, S. & Heß, K. (2015). Health.edu – Das Thema Gesundheit im Sportunterricht. In T. Könecke, H. Preuß & W. I. Schöllhorn (Hrsg.), Moving Minds – Crossing Boundaries in Sport Science. 22. dvs- Hochschultag Mainz 30. September-2. Oktober 2015 (S. 178). Czwalina: Hamburg.
  • Tittlbach, S. & Heß, K. (2016). Handlungsleitende Kognitionen von Sportlehrkräften zum Thema Gesundheit – Ergebnisse der Health.edu-Studie. In C. Heim, R. Prohl & H. Kaboth (Hrsg.), Bildungsforschung im Sport, Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik, 26.-28.05.2016 in Frankfurt/Main (S. 103-104). Czwalina: Hamburg.
  • Tittlbach, S., Strobl, H., Heß, K., Töpfer, C. & Sygusch, R. (2016). Sportbezogene Gesundheitskompetenz von Schülerinnen und Schülern. In KIT (Hrsg.), Bewegung, Raum und Gesundheit – Wechselwirkungen im Spannungsfeld geänderter Lebensbedingungen und Mobilitäten (S. 10). Karlsruhe. Abrufbar unter http://www.sport.kit.edu/dvs-2016/downloads/dvs_Abstract Band_20.09.2016.compressed.pdf.
  • Töpfer, C. & Sygusch, R. (2016). Sportbezogene Gesundheitskompetenz: Validierung eines Testinstruments für den Sportunterricht. In C. Heim, R. Prohl & H. Kaboth (Hrsg.), Bildungsforschung im Sport. 29. Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik, Frankfurt (S. 101-102). Hamburg: Czwalina.
  •  Töpfer, C. & Hapke, J. (2018). Health.edu – Kompetenzorientierte Lehr-Lern-Situationen zum Thema Gesundheit in der universitären Sportlehrerbildung. In: Universität Chemnitz (Hrsg.): Abstractband zur 31. Jahrestagung dvs-Sektion Sportpädagogik. Bewegung, Digitalisierung und Lernen im Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen. 31.05. bis 02.06.2018 in Chemnitz (S. 241-243). Chemnitz: o.V.

PArC-AVE

  • 02/2017 Ringvorlesung „Rehabilitation“ mit dem Thema „Bewegungsförderung in Prävention und Rehabilitation“. 15. Februar 2017 in Halle. Verfügbar unter http://www.reha-verbund-sat.uni- halle.de/index.php/homepage/veranstaltungen-und-termine/ringvorlesung/ring-vergangen-uebersicht
  • 10/2016 9. Fachtagung Patientenschulung „Schulungen zur Prävention“ des Vereins Zentrum Patientenschulung. 20. bis 21. Oktober 2016 in Würzburg. Verfügbar unter http://www.zentrum-patientenschulung.de/tagungen/tagung2016/

QueB

  • 11/2018 Müller, Christina, Verena Popp, Ulrike Ungerer-Röhrich und Holger Hassel. „Capabilities for physical activity in children and childcare staff: Results from QueB”. 11th European Public Health Conference: Winds of change: towards new ways of improving public health in Europe. Ljubljana. 28. November – 1. Dezember 2018. E- Poster.
  • 10/2018 Müller, Christina, Verena Popp, Ulrike Ungerer-Röhrich und Holger Hassel. „Building capabilities for physical activity in childcare centers: Experiences from the QueB project”. The 7th ISPAH Congress. London. 15.-17. Oktober 2018. E-Poster.
  • 06/2018 Müller, Christina, Verena Popp, Ulrike Ungerer-Röhrich und Holger Hassel. „Effectiveness of an organizational development intervention to increase physical activity of children in childcare centers”. The 2018 Annual Meeting of the International Society for Behavioral Nutrition and Physical Activity. Hong Kong. 3.-6. Juni 2018. Vortrag.
  • 11/2017Müller, Christina, Verena Popp, Ulrike Ungerer-Röhrich und Holger Hassel. „Qualitative evaluation of an organizational development intervention to increase capabilities for physical activity in childcare centers”. 10th European Public Health Conference: Sustaining resilient and healthy communities. Stockholm. 1.-4. November 2017. E-Poster.
  • 10/2017 Schultze, Martin, Christina Müller, Verena Popp, Ulrike Ungerer-Röhrich und Holger Hassel. „Qualitative evaluation of an organizational development intervention to increase capabilities for physical activity in childcare centers: first results“. The 9th International Scientific and Professional Conference A Child in Motion. Portoroz. 2.-4. Oktober 2017. Vortrag.
  • 06/2017 Müller, Christina, Verena Popp, Ulrike Ungerer-Röhrich und Holger Hassel. „Childcare centers promoting physical activity: Development of a certification process in Bavaria”. The 2017 Annual Meeting of the International Society for Behavioral Nutrition and Physical Activity. Victoria. 7.-10. Juni 2017. Poster.
  • 03/2017Müller, Christina und Holger Hassel. „Kitas in Bewegung bringen – Organisationsentwicklung und Erweiterung individueller Handlungsspielräume“. Armut und Gesundheit 2017: Gesundheit solidarisch gestalten. Berlin. 16.- 17. März 2017. Vortrag.
  • 06/2016 Müller, Christina, Verena Popp, Ulrike Ungerer-Röhrich und Holger Hassel. „Towards healthy kindergartens. Developing quality with and through physical activity (QueB).” The 2016 Annual Meeting of the International Society for Behavioral Nutrition and Physical Activity. Kapstadt. 8.-11. Juni 2016. Poster.

CAPCOM

  • 03/2019  DVS-Kommission Gesundheit, Hamburg
  • 10/2018 Vortrag beim ISPAH-Kongress 2018, London
  • 09/2018 Vortrag bei der dvs-Jahrestagung, München
  • 10/2017 Vortrag bei der International Transdisciplinary Conference, Lüneburg
  • 11/2016 Vortrag beim 6. ISPAH-Kongress “Active Living for All”, Bangkok/Thailand.
  • 11/2016 Vortrag mit Titel “Exploration of Capabilities for Physical Activity” im Rahmen des Mobilize Center Seminars, Stanford Universität, Palo Alto.
  • 09/2016 Frahsa A., Rütten A. (2016). Herausforderungen und Lösungen bei der Förderung von Handlungsmöglichkeiten für aktive Lebensstile in einem Netzwerk zum interaktiven Wissensaustausch in der Gesundheitsförderungsforschung, Jahrestagung der DGSMP “Gesundheit anders denken”, 14.-16.September 2016, Essen.
  • 09/2015 Frahsa, A., Gelius, P. & Rütten, A. (2015). Interactive-knowledge-to action: How to promote cooperation among researchers, policymakers, professionals and end-users in a consortium to increase capabilities for active lifestyles in different health promotion settings. International Transdisciplinarity Conference 2015 “Sustainability and health: emerging topics and new challenges for inter- and transdisciplinary research” 8.-10. September 2015, Basel/Schweiz.

EVA

  • 09/2017 Sauter A, Lindacher V, Rüter J, Loss J. Bewegungsbezogene capabilities zur Führung eines aktiven Lebensstils im Alter – Ergebnisse einer qualitativen Befragung. Posterpräsentation. 53. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention (DGSMP), Lübeck, 07.09.2017.
  • 09/2017 Sauter A, Lindacher V, Rüter J, Loss J. Können in kooperativen Planungsgruppen Kapazitäten zur Bewegungsförderung aufgebaut werden? Ergebnisse aus einem Forschungsverbund. Vortrag. 53. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention (DGSMP), Lübeck, 07.09.2017.
  • 03/2017  Sauter A, Lindacher V, Rüter J, Loss J. Handlungsmöglichkeiten von Kindern und Senioren für einen aktiven Lebensstil – eine qualitative Erhebung. Vortrag Fachforum. Armut und Gesundheit, Berlin, 16.03.2017.
  • 09/2016 Lindacher V, Rüter J, Loss J. Wie lässt sich capacity building in kooperativen Planungsgruppen zur Bewegungsförderung evaluieren? Entwicklung und Erprobung eines Evaluationsdesigns in einem Forschungsverbund (EVA). Kurzvortrag. 52. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention (DGSMP), Essen, 14.09.2016.
 

PATEN

  • 03/2017 Peters S: „Initiative bewegtes Wohnstift“ – eine kooperative Planung zur Bewegungsförderung im Setting Seniorenwohnstift. Fachforum „Handlungsspielräume für aktive Lebensstile in der Kindertagesbetreuung und Altenversorgung – Perspektiven aus dem Präventionsforschungsverbund Capital4Health“. Kongress Armut & Gesundheit, Berlin, 16.3.17
  • 09/2016 Peters S, Schwab M, Faller H & Meng K (2016). Wie sind die Voraussetzungen und Erwartungen von Hausärzten und Therapeuten hinsichtlich eines Schulungsangebots zur Bewegungsförderung. Beitrag auf der 52. DGSMP Jahrestagung, Essen, 14.09.16. Gesundheitsförderung, 78, A41. DOI: 10.1055/s-0036-1586551