Zu Beginn der zweiten Förderphase von Capital4Health verabschiedet sich der ganze Verbund von seinem bisherigen Koordinator, Prof. Dr. Alfred Rütten, der Ende September in Ruhestand gegangen ist.

Prof. Dr. Alfred Rütten Verbundkoordinator und Leiter des Querschnittprojekts CAPCOM von 2015 – 2018

Mit Capital4Health etablierte Prof. Rütten 2015 erfolgreich eine breite nationale und internationale Allianz, die Wissenschaft, Praxis und Politik eng miteinander verzahnt, um Handlungsmöglichkeiten für einen aktiven Lebensstil über die gesamte Lebensspanne hinweg zu fördern und zu erforschen.

Mit seiner herausragenden Expertise begleitete Prof. Rütten den Verbund als Koordinator und Sprecher durch die erste Förderphase bis 2018, die vom Gesundheitsforschungsprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF, Projektträger dlr) mit 2,7 Millionen Euro gefördert wurde.  Zudem koordinierte er die Antragsstellung für die zweite Phase des Verbundes, für die vom Fördergeber weitere 2,8 Millionen Euro bereitgestellt wurden.

Somit ist er maßgeblicher Wegbereiter für den Verbund, dessen Ziele bis 2021 nun leidenschaftlich von den Kolleginnen und Kollegen weiterverfolgt werden. Seine Aufgaben als Verbundsprecher und -koordinator übernimmt Prof. Dr. Klaus Pfeifer von der FAU Erlangen-Nürnberg.

Das gesamte Forschungsnetzwerk bedankt sich herzlich bei Prof. Rütten für die gemeinsamen Arbeit, den wissenschaftlichen Input sowie das große Engagement für den Verbund. Wir wünschen ihm einen erfüllenden, abwechslungsreichen Ruhestand und hoffen, dass er Capital4Health auch künftig mit seinerExpertise begleiten wird.