Was wäre wenn...

sich alle den Empfehlungen gemäß ausreichend bewegen würden?

%

Einsparung bei den Gesundheitskosten

%

Vermeidung von vorzeitigen Todesfällen

In der Realität

sieht es anders aus:

%

Inaktivität

%

Übergewicht/Adipositas

Forschungsverbund Capital4Health

Teilprojekt QueB

Im Zentrum steht die Frage, was Kindertagesstätten unterstützt, ihre Organisation so zu entwickeln, dass sowohl die Kinder als auch die pädagogischen Fachkräfte ihre Handlungsmöglichkeiten für einen gesunden Lebensstil nachhaltig erweitern. Dabei setzt QueB auf eine partizipative Entwicklung, Erprobung und Etablierung eines prozessorientierten Zertifizierungsverfahrens, das die Kita-Entwicklung auch mit innovativen Technologien begleitet.

Teilprojekt Health.eduPLUS

Das Projekt Health.eduPLUS zielt auf die nachhaltige Entwicklung sportbezogener Gesundheitskompetenz von Schülerinnen und Schülern.

Das Projekt umfasst dabei drei Module: Modellschulen (Gymnasien und Realschulen in Oberfranken), weiterführende Schulen und Grundschulen.

Teilprojekt PArC-AVE

Das Projekt nimmt die Herausforderung an, bestehende Forschungslücken zur Effektivität von bewegungsbezogenen Interventionen bei Auszubildenden und die Bedeutung organisatorischer und strukturelle Voraussetzungen im Setting der beruflichen Bildung zu analysieren und zu verbessern.

Teilprojekt ACTION for men

Männer im Alter von 50 und älter sind weniger körperlich aktiv als Frauen, nutzen Angebote zur Gesundheitsförderung seltener und haben eine höhere Sterblichkeitsrate durch chronische Erkrankungen.

Querschnittsprojekt CAPCOM

Zentrale Aufgabe des Querschnittsprojekts CAPCOM, ist es, die theoretische und methodologische Basis der Teilprojekte im Forschungsverbund zu stärken.

Querschnittsprojekt EVA

Erprobung von Evaluationsansätzen zur Kapazitätsentwicklung in der bewegungsbezogenenen Gesundheitsförderung und Weiterentwicklung von quantitativen Ansätzen zur Erhebung von Handlungsmöglichkeiten für aktive Lebensstile.

Möchten Sie weitere Informationen erhalten?